Skip to main content
Microsoft Digest

Microsoft Digest: CDN, MFA Number Matching, Sensitivity Labels

Microsoft Digest: CDNMFA Number Matching, Sensitivity Labels

 

Welche Microsoft Innovationen können Ihre Arbeit flexibler, effizienter und angenehmer gestalten?

Wir haben für Sie wieder die wichtigsten Neuigkeiten und Updates aus dem Microsoft Universum kurz und verständlich zusammengefasst.

Bleiben Sie am Ball zu neuen Funktionen, Updates und Anwendungsbereichen, die Sie und Ihr Team noch besser zusammen arbeiten lassen:

Änderungen am Private CDN in Microsoft SharePoint Online

Gewisse Funktionen in Microsoft SharePoint Online setzen die Konfiguration eines sog. Content Delivery Network (CDN) voraus, so z.B. die OrgAssets. Über die OrgAssets können Bilder und Office Vorlagen unternehmensweit bereitgestellt werden.

Diese Thematik haben wir bereits in der Vergangenheit in unseren netunite News veröffentlicht: Microsoft Organization Assets – Teil 1: Unternehmensbilder und Microsoft Organization Assets – Teil 2: Vorlagen

Microsoft stellt das sog. private CDN ein, bzw. ersetzt es durch eine Funktion in SharePoint Online. Im privaten CDN werden unter anderem Bilder gespeichert. Das private CDN muss also nicht mehr manuell aktiviert werden.
Im Public CDN werden z.B. Logos und Scripte gespeichert. Das
öffentliche CDN sollte durch einen SharePoint Online Administrator aktiviert werden, um eine bessere Performance bei den SharePoint Online Pages zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center MC504326.

Vererbung der Klassifizierung von Anlagen auf die E-Mail

Eine Vererbung der Microsoft Sensitivity Labels von Attachments ist nun auch auf die E-Mail-Nachricht möglich. Über das Microsoft Purview Compliance Portal (früher “Compliance Portal”) können Admins in den Vertraulichkeitslabels (Sensitivtiy Labels) einstellen, dass sich die Klassifizierung eines Dokumentes auf die E-Mail überträgt. Hat eine E-Mail mehrere Anlagen, dann greift die höchste Klassifizierung. Über Sensitivity Labels, bzw. über gekoppelte Data Loss Prevention Policies, kann z.B. gesteuert werden, ob eine entsprechend klassifizierte E-Mail nach Extern geschickt werden darf oder nicht, bzw. ob eine Warnung angezeigt werden soll.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center MC510786.

Die “Preservation Hold Library” wird versteckt

Wer in Microsoft Office 365 mit Aufbewahrungsrichtlinien für SharePoint arbeitet kennt die sog. “Preservation Hold Library”. In dieser Bibliothek werden die durch den Anwender gelöschten, bzw. geänderten Dokumente/Items gespeichert, um im Hintergrund die Aufbewahrung sicherzustellen.

Bei der “Preservation Hold Library” handelt es sich um eine spezielle Dokumentbibliothek. Bisher ist diese Bibliothek über Websiteinhalte direkt auffindbar, was oft zu Irritationen bei Anwendern führt.

In Microsoft SharePoint Online, bzw. Micrsoft OneDrive for Business wird die “Preservation Hold Library” ab März 2023 nicht mehr sichtbar sein. Ein Aufruf ist nur noch durch Site Collection Admins über den Direktlink ({siteUrl}/PreservationHoldLibrary) möglich.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center MC504322.

Ab 27. Februar 2023 rollt Microsoft das sog. “Number Matching” für die Multi-Faktor-Authentifizierung über die Azure Authenticator App aus

Wer heute im Azure Authenticator die Push-Benachrichtigung nutzt wird von dieser Umstellung betroffen sein. Nach der Umstellung muss in der Azure Authenticator App der auf der Login-Seite angezeigte, zweistellige Code, eingegeben werden. Dadurch wird verhindert, dass Anwender routinemäßig MFA Push Anfragen bestätigen. In Vergangenheit war es möglich, durch “MFA Bombing” gelegentlich erfolgreich eine Anmeldung durchzuführen.

Es ist sinnvoll, die Anwender vorab darüber zu informieren.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center MC468492.

Multi-Linguale Azure AD Anmeldeseite mit mehr Gestaltungsmöglichkeiten

Die Anpassungsmöglichkeiten der Azure AD Login Seite sind bisher sehr eingeschränkt: Hintergrundbild, Logo, Zusatztext.

Microsoft stellt bis Ende März 2023 neue Möglichkeiten bereit, um die Azure AD Login Seite den eigenen Vorgaben nach besser anzupassen, z.B. über Layout-Templates, eigenes CSS, eigenen ‘Terms of Use’-Link, eigenen ‘Privacy & Cookies’-Link, … – und das alles Multi-Lingual.

Die neuen Funktionen stehen z. T. bereits zur Verfügung. Zugriff über Azure Portal > Company Branding.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center MC384784.

Richt-Text in Microsoft Planner

Zwischen Mitte Februar und Anfang März 2023 wird das Notizen Feld für Tasks im Microsoft Planner von Plain-Text auf Rich-Text umgestellt, das Einfügen von Bildern wird später noch folgen. Bestehende Notizen werden automatisch auf das neue Format umgestellt. Sollten Sie Geschäftsprozesse verwenden, die automatisiert auf das Notizenfeld zugreifen, müssen Sie diese an das neue Format anpassen, damit diese weiterhin funktionieren.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center MC295027.

 

Auch interessant ist vielleicht unser Newsletter der Vorwoche für Sie:

Microsoft Digest | Viva Connections, Teams & mehr – netunite AG

 

Bei Fragen zu einzelnen Themen oder einem Beratungswunsch, kontaktieren Sie unsere Microsoft Spezialisten. Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen um Sie in Ihrem Anliegen zu unterstützen.

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie interessante Updates & Infos.

Interesse an regelmäßigen Updates rund um den Microsoft Kosmos?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die Informationen aus dem Microsoft Admincenter übersichtlich zusammengefasst.



<a href=http://www.cleverreach.de>www.CleverReach.de</a>