Skip to main content
netunite News

2D, 3D und Mixed Reality mit SharePoint Spaces

2D, 3D und Mixed Reality mit SharePoint Spaces

 

Microsoft bringt mit SharePoint Spaces 3D Mixed Reality (MR) auf alle Geräte. Damit können Firmen jetzt virtuelle Räume für produktive Teamarbeit, Produkt-Präsentationen oder Lernumgebungen einfach erstellen und auf PCs, Notebooks, Smartphones sowie VR- und MR-Headsets nutzen.

Durch die Digitalisierung rücken auch Technologien wie 3D, Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR) in den Vordergrund. Bei AR, sprich erweiterter Realität, werden virtuelle Elemente in die reale Umgebung eingeblendet. Beispiele sind etwa Zusatzinformationen zu Gebäuden, wenn wir diese gerade mit unserem Smartphone abfilmen. VR hingegen versetzt die Nutzer in eine vollkommen künstliche, virtuelle Erfahrungswelt und Realität, etwa beim Gaming.

Mixed Reality als Mischung aus AR und VR

Mixed Reality schließt AR und VR mit ein und bildet eine Mischung aus einer virtuellen Erweiterung der realen Welt und einer vollständig virtuell erzeugten Realität. Sie bildet damit das komplette Spektrum der physischen und digitalen Welt ab. Ein konkretes Beispiel: In einer gemischten Realität kann ein Ingenieur prüfen, ob ein virtuell dargestelltes Bauteil in eine tatsächlich vor ihm stehende Maschine passt.

Mixed Reality ist eng mit der 3D-Darstellung von Objekten verknüpft. Eine 3D-Grafik wird (im Gegensatz zur 2D-Grafik) entweder zur Darstellung realistischerer Abbilder unserer realen Welt oder von Objekten verwendet, die in der realen Welt unmöglich wären. Die technische Plattform für die Kombination der digitalen und physischen ist die Microsoft HoloLens. Mit dieser Mixed-Reality-Brille lassen sich 3D-Objekte und Hologramme im Sichtfeld einblenden.

Zudem arbeitet Microsoft verstärkt an der Integration zusätzlicher 3D- und MR-Funktionen in seine Produkte wie Windows oder Microsoft 365. Beispiele dafür sind der 3D-Viewer oder das Zeichentool Paint 3D. Auch in Office-Anwendungen wie PowerPoint, Word und Excel lassen sich 3D-Objekte einfügen. Die neueste Applikation ist SharePoint Spaces.

Virtuelle Räume mit SharePoint Spaces

SharePoint Spaces ist eine webbasierte Plattform, über die Nutzer mit Hilfe von 2D- und 3D-Webparts relativ einfach Mixed-Reality-Inhalte erstellen und teilen können. Damit ist es möglich, ohne großen Aufwand virtuelle Räume zu gestalten, in denen Nutzer Inhalte aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und mit ihnen interagieren können. Zudem lassen sich Daten und Produktmodelle in Echtzeit visualisieren und verändern.

Die Darstellung der SharePoint Spaces ist nicht auf VR- oder MR-Headsets beschränkt, sondern lässt sich auf jedem Endgerät über den Browser erleben. Firmen können SharePoint Spaces etwa um Inhalte aus Microsoft 365 erweitern, an den eigenen Markenauftritt anpassen oder über das SharePoint Framework neue Funktionen für die Spaces entwickeln.

Voraussetzung für die Nutzung von SharePoint Spaces Plattform sind SharePoint Online Plan 1, Microsoft 365 und ein leistungsfähiger PC mit einer Grafikkarte ab der Nvidia GTX 1060 aufwärts. Die Empfehlungen von Microsoft für die passende Hardware finden Sie hier. Zudem eignen sich MR-Headsets wie die Microsoft HoloLens oder entsprechende Gadgets von Samsung, Acer, Oculus und HTC für SharePoint Spaces.

How to: SharePoint Spaces einrichten

Der Aufbau eines SharePoint Spaces ähnelt dem einer modernen Website. Man erzeugt einen virtuellen Raum, wählt Struktur, Hintergrund und Thema und fügt anschließend Webparts für 3D-Objekte, 360°-Bilder und Videos, 2D-Bilder, Text oder andere Elemente hinzu. Das SharePoint Spaces-Feature ist nicht standardmäßig aktiviert. Die Aktivierung erfolgt in SharePoint über Einstellungen / Website-Informationen / Alle Website-Einstellungen anzeigen / Website-Features verwalten. Anschließend ist Spaces unter dem Menüpunkt „Neu“ zu finden, auf der gleichen Ebene, auf der eine Site erstellt wird.

Nun können die Nutzer die Struktur und das Design des virtuellen Raums selbst oder mit Hilfe von Vorlagen bestimmen, Besucher mit einer Willkommensnachricht begrüßen, eine Sound-Datei als Geräuschkulisse hinterlegen oder ein Hintergrundbild verwenden. Bei letzterem wird ein ursprünglich flaches Bild automatisch gekrümmt, damit es die virtuellen Wände des SharePoint Spaces bildet.

Über das Pluszeichen in der oberen linken Ecke des Bildschirms lassen sich dann Inhalte einpflegen, um den virtuellen Raum auszustatten. Dafür stehen insgesamt neun Webparts mit 2D- und 3D-Objekten zur Verfügung:

  1. Text
  2. Bild
  3. Personen
  4. Video
  5. Dateianzeige
  6. 360°-Bild
  7. 360°-Video
  8. 3D-Object
  9. Dokumentbibliothek

 

Das Objekt Dokumentbibliothek zeigt eine Kombination aus 3D-Objekten, 360°-Bildern, 360°-Videos, Dokumenten und 2D-Videos an. 2D-Bilder werden derzeit noch nicht unterstützt.

Diese Webparts kann man beliebig frei im Raum positionieren und bearbeiten. Außerdem lassen sich Größe, Neigungswinkel, Rotation, Distanz zum Benutzer sowie bestimmte Interaktionen (z.B. bei einem Rechtsklick mit der Maus kommen „Weitere Aktionen“ zur Auswahl) festlegen.

Einsatzszenarien von SharePoint Spaces

Mixed Reality und SharePoint Spaces erlauben völlig neue Szenarien für Zusammenarbeit, Kommunikation und Lernen. In der Produktentwicklung beispielsweise können Firmen damit virtuelle Räume schaffen, in denen Teams gemeinsam an Innovationen arbeiten. Dort können deren Mitglieder Daten, Inhalte und Prozesse aus allen möglichen Blickwinkeln analysieren sowie Prototypen dreidimensional betrachten, um Ansätze für Verbesserungen zu identifizieren. SharePoint Spaces bietet auch neue Optionen für die eindrucksvolle Präsentation von Produkten oder neue Lernformen mit 3D-Sichten bei Schulungen und Trainings. Im Personalbereich könnten Bewerber oder neue Mitarbeiter Unternehmen in einem 360-Grad-Rundgang mit 3D-Videoinhalten kennenlernen. Weitere Beispiele wären räumlich gestaltete Karten für die bessere Orientierung auf einem großen Firmengelände oder interaktive Organigramme zur Organisationsstruktur von Unternehmen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Weitere Informationen zu SharePoint Spaces finden Sie hier bei Microsoft.

Für weitere Auskünfte oder ein unverbindliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Interesse an regelmäßigen Updates rund um den Microsoft Kosmos?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die Informationen aus dem Microsoft Admincenter übersichtlich zusammengefasst.



<a href=http://www.cleverreach.de>www.CleverReach.de</a>