Skip to main content
Microsoft Digest

Microsoft Digest: Avatare verfügbar, OneDrive Sync Consumer, neue Listenfunktionen

Microsoft Digest: Avatare verfügbar, OneDrive Sync Consumer, neue Listenfunktionen

 

Welche Microsoft Innovationen können Ihre Arbeit flexibler, effizienter und angenehmer gestalten?

Wir haben für Sie wieder die wichtigsten Neuigkeiten und Updates aus dem Microsoft Universum kurz und verständlich zusammengefasst.

Bleiben Sie am Ball zu neuen Funktionen, Updates und Anwendungsbereichen, die Sie und Ihr Team noch besser zusammen arbeiten lassen:

Avatare für Microsoft Teams nun auch für weitere SKUs verfügbar

Microsoft erweitert die Lizenzierung für Avatare für Teams auf weitere kommerzielle Teams-Kunden, einschließlich Teams Essentials, Business Basic, Standard, Premium, Microsoft 365 E3/E5 und Office 365 E1/E3/E5. Die Avatare bieten den Nutzern eine Abwechslung zur Kamera bei hybriden Meetings und sorgen gleichzeitig für eine effektive Zusammenarbeit. Die Nutzer/innen können ihre Avatare individuell anpassen und bis zu drei für verschiedene Meeting-Typen speichern. Der Dienst wird jedoch nicht für Nutzer/innen mit nicht unterstützten SKUs verfügbar sein. Der Rollout dieses Updates soll Ende März beginnen und bis Ende Juli abgeschlossen sein.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center: MC533652

OneDrive Sync für Consumer-Accounts verwalten

Microsoft aktualisiert seinen OneDrive Sync-Client, um Windows Business-Nutzer/innen aufzufordern, ihre Consumer-Dateien mit einem erkannten Microsoft Consumer-Konto zu synchronisieren. Diese Änderung ist mit der Microsoft 365 Roadmap ID: 146851 verbunden. Das Update wird schrittweise von Juni bis August 2023 ausgerollt und fordert die Nutzer/innen auf, ihre Consumer OneDrive-Dateien zu synchronisieren. Unternehmen haben jedoch die Möglichkeit, diese Aufforderungen zu deaktivieren oder die Synchronisierung von Dateien mit dem Consumer-Konto durch zwei spezielle Richtlinien ganz zu unterbinden. Die Änderung erfordert keine vorherige Systemvorbereitung für die Aktivierung.
Generell empfehlen wir aber den Sync von privaten Dateien auf gemanagten Geräten zu unterbinden.
Verwenden Sie hierzu Konfigurationsprofile in Intune zum Blocken des Zugriffs auf private OneDrive Accounts.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center: MC533652

Microsoft Lists Update der Benutzerfreundlichkeit

Microsoft Lists führt Leistungsverbesserungen und neue Funktionen wie das Hinzufügen von Bewertungen, das Einfügen von Bildern, die Sichtbarkeit der Zusammenarbeit in Echtzeit und angepasste Datums- und Zeitansichten ein. Der Rollout beginnt Mitte Juli und endet Ende September. Listen, die SharePoint Framework-Erweiterungen, PowerApps-Formulare, Genehmigungen oder die Playlist-Vorlage verwenden, erhalten zunächst keine Updates. Listen werden in der Lists-App geöffnet, aber Nutzer können auf “In Seite öffnen” klicken, um SharePoint-Site-Elemente anzuzeigen, oder Administratoren können die Eigenschaft ListsShowHeaderAndNavigation verwenden. Galerieansichten mit einem “Gruppieren nach” werden vorübergehend im Listenmodus angezeigt; eine Korrektur wird für August erwartet. Für diese Änderungen sind keine Vorbereitungen erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center: MC600726

Bereitstellung des neuen Teams Clients

Microsoft stellt für den Rollout des neuen Teams-Cleints einen Switch “UseNewTeamsClient” ein, über den die IT Administratoren steuern können, wer den neuen Teams Client nutzen kann.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center: MC617066

Bildschirmteilen mit visueller Anmerkungsfunktion

Microsoft 365 verbessert seine Funktion für kollaborative Anmerkungen, die es Screen-Sharern ermöglicht, mit den zugrunde liegenden Inhalten zu interagieren. Diese Verbesserung, die unter der Roadmap ID 127900 läuft, wird in mehreren Phasen eingeführt, beginnend Ende Juli für die Standardversion und Anfang August für GCC-High und DoD, bis zur Fertigstellung Mitte August. Über die neue Schaltfläche “Mit dem Hintergrund interagieren” können im Sharing visuelle Anmwerkungen auf dem Bildschirm gemacht werden.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center: MC611685

Microsoft Purview Informationsschutz: Dokumente mit benutzerdefinierten Berechtigungen entdecken

Microsoft erweitert SharePoint und OneDrive, um die Identifikation und gemeinsame Bearbeitung von Dateien mit benutzerdefinierten Berechtigungen zu unterstützen. Die öffentliche Vorschau begann Mitte Juni, die Standardfreigabe ist für Anfang August geplant. Dieses Upgrade ermöglicht die Bearbeitung, Suche und Überprüfung von verschlüsselten Dokumenten zum Schutz vor Datenverlust und die Kompatibilität mit eDiscovery. Diese Dateien können auch in den Anwendungen Word, Excel und PowerPoint auf allen Plattformen geändert und gemeinsam verfasst werden. Um diese Funktion zu aktivieren, sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Admin Center: MC617055

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie interessante Updates & Infos.

Interesse an regelmäßigen Updates rund um den Microsoft Kosmos?

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die Informationen aus dem Microsoft Admincenter übersichtlich zusammengefasst.



<a href=http://www.cleverreach.de>www.CleverReach.de</a>