Site Lifecycle mit Self-Service

Imple­men­tie­rung eines farmüber­grei­fenden Lifecycle Manage­ments für Site Collec­tions mit zentralen Stamm­daten.

Mit der auf Basis Share­Point, Nintex Workflow, Nintex Forms und Remote PowerS­hell Lösung können Site Collec­tions nach einem vorde­fi­nierten Regel­werk auf remote Share­Point Farmen angelegt und verwaltet werden. Kernfunk­tionen:

  • Zentrales Stamm­da­ten­ma­nage­ment wie Verant­worl­ti­cher, Vertreter, Kosten­stelle, Features
  • Anlage Site Collec­tions von einer zentralen Stelle. Sites werden über Remote PowerS­hell auf den Remote Farmen angelegt. Je nach Eigen­schaften der Site Collec­tions (z.B. Quota und benötigter Feature­ak­ti­vie­rungen) werden diese in unter­schied­li­chen Daten­banken angelegt.
  • Anwender haben über einen integrierten Self-Service je nach Berech­ti­gung die Möglich­keit, wesent­liche Stamm­daten der Site Collec­tion einzu­sehen, bzw. Änderungen (Aktivie­rung von Zusatz­funk­tionen, Quota Change) auszu­lösen.
  • Reports über alle integrierten Farmen wie “Aktive Sites”, “Sites nach Bereich”, “Sites nach Quota”, “Sites nach Features”, …”

Branche: Konsum­gü­ter­in­dus­trie | Mitar­bei­ter­an­zahl: 55.000

Joachim von Seyde­witz

Solution Archi­tect

Kategorien
Keine Kommentare

Tut uns sehr leid, das Kommentarformular ist zur Zeit geschlossen.