Currently set to Index
Currently set to Follow

Micro­soft Teams — Best Practice, Do’s & Don’ts

|

1. Micro­soft Teams Basics

Vor Nutzung von Micro­soft Teams sollten die Teams Basics bekannt sein:

  • Alle Mitglieder in einem Team können alle Inhalte in Micro­soft Teams sehen. Ausnahme sind Inhalte in privaten Kanälen.
  • Micro­soft Teams kennt keine Leserechte. Mitglieder können Dateien bearbeiten und löschen.
  • Teams Kanäle können nachträg­lich nicht von „Standard“ in „Privat“ und andersrum geändert werden, d.h. bei Kanal­an­lage ist zwischen Standard und Privat zu unter­scheiden.
  • In privaten Kanälen können nur Mitglieder aus dem jewei­ligen Team hinzu­ge­fügt werden. Es gibt eine eigene Datei­ab­lage und eigene Unter­hal­tungen im privaten Kanal, einen eigenen Planner gibt’s aller­dings nicht. Alter­na­tive zu privaten Kanälen ist ein eigenes Team.
  • Standard­mäßig können alle Mitglieder Kanäle (auch private Kanäle) anlegen, ändern und löschen. Das kann in den Teamein­stel­lungen geändert werden.
  • Teams setzt auf den Micro­soft Office 365 Gruppen auf. Wer in einem Team berech­tigt ist, hat auch auf die zur Micro­soft Office 365 Gruppe gehörenden Ressourcen wie Share­Point Site, Exchange Mailbox und den Planner Zugriff.
  • In Micro­soft Teams können keine bestehenden Azure AD Gruppen berech­tigt werden, es können ledig­lich die Mitglieder der Azure AD Gruppe zum Berech­ti­gungs­zeit­punkt in dem Team berech­tigt werden.
  • Wer im Team berech­tigt ist, ist auch im dazuge­hö­rigen Share­Point berech­tigt. Zusätz­lich können in Share­Point noch weitere Rechte vergeben werden, z.B. Berech­ti­gungen auf Liste/Bibliothek, Ordner und Element. Die Vergabe von zusätz­li­chen Berech­ti­gungen im Share­Point sollte die Ausnahme sein, da dadurch die Rechte­ver­gabe unüber­sicht­lich wird.

 

Die Office Online Hilfe zu Teams ist dazu sehr gut. Bei Bedarf können diese Inhalte auch über die sogenannten Learning Pathways für Micro­soft Teams & Share­Point im eigenen Share­Point Online mit zusätz­li­chen eigenen Inhalten zur Verfü­gung gestellt werden:

Microsoft 365 learning pathways

2. Do’s & Don’ts

  • Ein Team sollte mindes­tens zwei Besitzer haben, damit Berech­ti­gungen und Teamein­stel­lungen von mehreren Personen verwaltet werden können.
  • Die Anlage der Teams sollte gemäß einer Namens­kon­ven­tion erfolgen, um Micro­soft Teams auf Basis der Organi­sa­ti­ons­struktur von Projekt-Teams unter­scheiden zu können.
  • Kanal „Allge­mein“ nutzen für Anwei­sungen & Ankün­di­gungen im Team. In den Kanal­ein­stel­lungen kann einge­stellt werden, dass nur Besitzer Nachrichten in den Allge­meinen Kanal posten dürfen:
  • Als Besitzer eines Teams sollte geprüft werden, ob die Standard­ein­stel­lungen in Micro­soft Teams für den jewei­ligen Verwen­dungs­zweck geeignet sind.
  • Nutzung von Tags, um in großen Teams die Mitglieder thema­tisch zu struk­tu­rieren und über @mentions zielgrup­pen­ba­siert anzuspre­chen.
  • Wiki Tab pro Kanal eignet sich, um Basis­in­for­ma­tionen über den Kanal, bzw. das Team bereit­zu­stellen, z.B. „Wozu ist der Kanal/das Team da“, Ansprech­partner, etc. Die Teams Wiki Funktion unter­stützt weder Co-Autho­ring, noch Volltext­suche, noch Versio­nie­rung.
  • Wenn abzusehen ist, dass eine Kanal­un­ter­hal­tung über einen längeren Zeitraum geht, dann ist es sinnvoll, der Unter­hal­tung einen Betreff zu geben:
  • Bei Unter­hal­tungen nicht verwech­seln: „Antworten“ und „Neue Unter­hal­tung“ ist nicht das gleiche, auch wenn es sehr ähnlich aussieht. Werden „Antworten“ als „Neue Unter­hal­tung“ gepostet, dann geht der Kontext der Unter­hal­tung verloren, da Micro­soft Teams die Unter­hal­tungen auch nach dem Änderungs­datum anzeigt.
  • Nutzung von OneNote für die Sammlung von Infor­ma­tionen. OneNote funktio­niert auch Offline sehr gut und kann direkt in einen Kanal einge­bunden werden. In der Regel reicht ein OneNote pro Teams aus, da in Micro­soft Teams jeder auf alles Leserechte hat. Die Struktur der OneNote Abschnitten kann analog zu den Kanälen erfolgen.
  • Bei Starker Nutzung von Share­Point ggf. Umbenen­nung der Standard Dokument­bi­blio­thek in „Teams Dokumente“
  • Nutzung der Standard Dokument­bi­blio­thek nur für die Dokumente in den Team Kanälen. Verän­dern der Einstel­lungen an der Default-Dokument­bi­blio­thek (z.B. Ändern der Rechte der Biblio­thek „Dokumente“) sollten vermieden werden, da dadurch die Funktio­na­lität mit den Teams Kanälen beein­flusst werden kann. Unter­dessen macht Micro­soft Team-connected Ordner in Share­Point erkennt­lich:
  • Sollen unabhängig von Kanälen weitere Dokumente in der Share­Point Site des Teams angelegt werden, bzw. werden spezi­elle Dokument­bi­blio­thekein­stel­lungen benötigt (eigene Rechte, Metadaten, Inhalts­typen, Versio­nie­rung, …), so sollte eine weitere Dokument­bi­blio­thek angelegt werden. Eine Einbin­dung in eine Regis­ter­karte ist möglich:
  • Kanäle mit Emojis im Kanal­namen fallen schneller ins Auge. Emojis können in Windows über „Windows“ + „.“ Einge­geben werden.
  • Meetings mit Video sind effek­tiver als ohne Video. Meetings können bei Bedarf aufge­nommen werden. Die Aufnahme kann über den Stream abgespielt werden.
  • Wechseln der Organi­sa­tion im Team Client während eines Micro­soft Teams Meeting oder eines Teams Call führt zum Abbruch des Meetings, bzw. des Calls. Statt­dessen ist es ratsam, Teams im Webbrowser zu öffnen und dort den Tenant-Switch durch­zu­führen.
  • Bei Micro­soft Teams Meetings mit Video ist es ratsam, sich mit der Funktion „Hinter­grund weich­zeichnen“ vertraut zu machen. „Steue­rung + Shift + P“
  • Tasten­kom­bi­na­tionen erleich­tern die Naviga­tion in Micro­soft Teams, dazu „/“ in die Suchbox eingeben:

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfü­gung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Joachim von Seyde­witz

Solution Archi­tect



Kontakt zur netunite AG

Ihr Anliegen. Unsere Experten. Erleben Sie netunite. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Gerne sind wir auch telefonisch unter 089/8906599-0 oder per E-Mail unter info@netunite.eu für Sie erreichbar.

netunite AG
Lindwurmstraße 97
80337 München


Pflichtfeld

Pflichtfeld


Absenden
Absenden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren