Office 365 Migra­tion München

|

Vor der Migra­tion von Daten / Lösungen nach Office 365 gilt es, den Mandant sorgfältig zu konfi­gu­rieren. Auch wenn auf den ersten Blick alles ganz einfach ist und die Dienste bereits vorkon­fi­gu­riert sind, so müssen einige grund­le­gende Entschei­dungen getroffen werden.

Wir als netunite AG mit unseren Stand­orten in München und Donau­wörth unter­stützen Sie dabei gerne.

Onboar­ding Office 365

Mit Office 365 wird am Ende des Tages ein Active Direc­tory in Azure erstellt und damit ein AD Forest. Nachträg­liche Änderungen am AD Forest wie z.B. Name des Forests und Rechen­zen­trum des Forests sind damit nicht änderbar. Daher gilt es, diese Entschei­dungen mit den Entschei­dungs­trä­gern im Unter­nehmen abzustimmen.

Wir definieren zusammen mit Ihnen Ihre Anfordeurngen und klären die Fragen rund um das Core-Onboarding:

  • Welches Rechen­zen­trum ist das geeig­nete? EMEA Micro­soft oder ein regionales?
  • Wie soll der Name des Mandant lauten? Der Name taucht unter anderem in der URL auf. Es ist ratsam mindes­tens einen weiteren Mandant zu Testzwe­cken einzurichten.
  • Gibt es ggf. schon einen Mandant im Unter­nehmen? Die Empfeh­lung von Micro­soft ist, ein Mandant pro Organi­sa­tion zu verwenden. Die Defini­tion des Begriffs Organi­sa­tion ist in der Praxis nicht immer einfach.
  • Bereit­stel­lung der benötigten Lizenzen und Zuwei­sung auf die Mandanten.
  • Defini­tion eines Rollen­kon­zeptes. Da Office 365 ein Teil der Unter­neh­mens­lö­sungen ist, sind die Rollen genauso sorgsam zu vergeben wie bei on-premise Umgebungen. Office 365 bietet die Möglich­keit der delegierten Adminis­tra­tion, d.h. Admin­rechte können sehr granular auf Dienst­ebene vergeben werden.
  • Welche Domains und UPN’s sollen im Mandant verwendet werden. Diese müssen vorab im Mandant regis­triert werden.
  • Basis­ein­stel­lungen zum Branding (Farben, Logo) und Lizenzzuweisungen.
  • Planen der Identi­täten: Wie sollen bestehende AD Identi­täten mit Office 365 / Azure AD verknüpft werden. Hier gibt es verschie­dene Optionen von Cloud Identity über synchro­nized Identity bis hin zu Feder­ated Identity.
  • Sollen sogenannte Fabrik­ar­beiter (Blue Collar) mit auf die Services zugreifen?
  • Je nach Workload gilt es, die Anbin­dung an das Internet zu ertüchtigen.
  • Soll External Sharing / Gast Zugriff erlaubt / einge­schränkt werden?

 

Nach dem sogenannten Core-Onboar­ding geht es an das Onboar­ding der einzelnen Dienste:

  • Welche Office 365 Dienste sollen genutzt werden? 
    • Share­Point Online — Freigabe und Verwal­tung von Inhalten, Wissen und Anwendungen
    • OneDrive for Business – Dienst zur Verwal­tung und Zugriff auf Dateien
    • Micro­soft Teams — Der zentrale Ort für Teamar­beit in Office 365
    • Exchange Online – Zugriff auf Mail, Kalender und Kontakte
    • Micro­soft Planner – Aufga­ben­ver­wal­tung in Office 365 mit Kanban Boards
    • Micro­soft To-Do – Service zur Zusam­men­fas­sung von Aufgaben
    • Micro­soft Search — Micro­soft Search ist die einheit­liche Suchfunk­tion in Micro­soft 365 und Office 365
    • Micro­soft Stream – intel­li­genter Video­dienst, um Inhalte einfach zu erstellen, sicher zu teilen und inter­aktiv im Team und Unter­nehmen zu nutzen
    • Micro­soft StaffHub — Office 365-App für Mitar­beiter in Service und Produktion
    • Micro­soft Flow – Automa­ti­sie­rung von Abläufen verteilt über verschie­dene Dienste
    • Micro­soft PowerApps
    • Micro­soft Forms – Service für Umfragen und Quiz-Umfragen erstellen im Unter­nehmen oder darüber hinaus
    • Office Online – Anzeige, Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten in Browser
    • Micro­soft PowerBI – Business Intel­li­gence auf höchstem Level
    • Azure Rights Manage­ment – Service zum Schutz von Unter­neh­mens­daten außer­halb des Unternehmens
    • Azure Infor­ma­tion Protec­tion – Dienst zur Klassi­fi­zie­rung und zum Schutz von Unternehmensdaten
    • Micro­soft Identity Protec­tion – Schutz der Identität vor Angriffen
    • Micro­soft Kaizala — einfache und sichere mobile Messaging-App für Kommu­ni­ka­tion in großen Gruppen
    • Office 365 Advanced Threat Protec­tion – Schutz des Unter­neh­mens vor raffi­nierten Bedro­hungen wie Phishing und Zero-Day-Schadsoftware
    • Office 365 eDisco­very – Lösung zur Identi­fi­zie­rung und Übermitt­lung von Infor­ma­tionen in Rechtsstreitigkeiten
    • Office 365 Privi­leged Access Manage­ment — Konfi­gu­rieren der privi­le­gierten Zugriffs­ver­wal­tung in Ihrer Office 365 Organisation
    • Office 365 Pro Plus
    • Micro­soft Intune – Service zur Verwal­tung der Office 365 modernen Arbeits­platzes – mobil und Desktop
    • Yammer – Lösung für öffent­liche Communities
  • In welcher Reihen­folge werden die Dienste angeboten?
  • Ist ein Hybrid­be­trieb einzelner Services benötigt?

Migra­tion nach Office 365

Nach dem Core-Onboar­ding und dem Service-Onboar­ding steht ggf. eine Migra­tion einzelner Daten nach Office 365 an.

Gerade bei der Migra­tion von Share­Point ist es nicht mit einem einfa­chen Copy & Paste der Daten über OneDrive getan. Für die Migra­tion von Share­Point nach Office 365 gibt es verschie­dene Produkte auf dem Markt, die unter­schied­liche Funktionen und Preise haben.

Der Ablauf einer Migra­tion nach Share­Point Online unter­scheidet sich im Grund­ab­lauf nicht von einer Migra­tion von Share­Point on-premise. Die techni­sche Durch­füh­rung ist aber, da es sich um eine sogenannte Inhalts­mi­gra­tion handelt – komplett anders. Daraus ergeben sich auch andere Fehler­bilder, sowie Migra­ti­ons­zeit­räume. Zudem ist zu beachten, dass die Zielplatt­form kaum angepasst werden kann, d. h. die zu migrie­renden Sites sind vorab auf „Cloud-Readi­ness“ zu prüfen. Dies kann recht aufwendig werden. Hier sind einige Beispiele dazu:

  • Vorana­lyse und Berei­ni­gung: Inaktive Inhalte und z. B. Referenzen auf gelöschte AD Anwender verlang­samen eine Cloud-Migra­tion. Die Berei­ni­gung vorab ist aufwendig, zahlt sich aber bei der Migra­tion im Nachgang aus.
  • Trans­for­ma­tion klassi­scher Share­Point Anwen­dungen in Share­Point-Apps oder Azure Anwendungen.
  • Gewisse Funktionen, wie z. B. Incoming Email, SQL Repor­ting Services gibt es in Share­Point Online nicht.
  • Die Umstel­lung auf das Modern UI bringt neben vielen Vorteilen ggf. für den ein oder anderen spezi­ellen Use Case auch Nachteile mit sich.
  • Bei Testmi­gra­tionen ist zu beachten, dass immer in eine produk­tive Farm migriert wird – Stich­wort Email Benachrichtigungen.
  • Bei Migra­tion von 3rd Party Lösungen, wie z. B. Nintex, ist auf Cloud Readi­ness zu achten. Gegebe­nen­falls sind nach der reinen Daten­mi­gra­tion noch weitere Anpas­sungen an Workflows und Forms bzw. am Prozess nötig.
  • Bei der Migra­tion gilt es auch die on-premise Identi­täten auf die Azure AD Zieliden­ti­täten zu mappen.

Hinweis: Wir haben in unserem IT Labor in München die Möglich­keit verschie­dene Szena­rien durch­zu­spielen und zu testen.

 

Kontak­tieren Sie uns – wir migrieren Sie in die Cloud!

Daten­schutz und Datensicherheit

Erfüllt die Nutzung von Office 365 meine Daten­schutz- und Sicherheitsanforderungen?

  • Wie schütze ich die Identität bestmög­lich? Die Identität ist der digitale Schlüssel zu den Daten.
  • Wie können Infor­ma­tionen in Office 365 geschützt werden bzw. wie lassen sich diese vor unauto­ri­sierter Weiter­gabe an Dritte schützen?
  • Wie können Geschäfts­daten auf unmanaged Devices verwaltet und gesichert werden?

 

Dies sind einige Punkte, bei denen wir Sie gerne in einem persön­li­chen Gespräch beraten.



Kontakt zur netunite AG

Ihr Anliegen. Unsere Experten. Erleben Sie netunite. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Gerne sind wir auch telefonisch unter 089/8906599-0 oder per E-Mail unter info@netunite.eu für Sie erreichbar.

netunite AG
Lindwurmstraße 97
80337 München


    Pflichtfeld

    Pflichtfeld


    Absenden
    Absenden

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren