ADFS Single Sign On zur Einbin­dung externer SaaS Dienste

Gestartet wurde das Projekt Aufgrund der Ablösung einer Identity Provider Eigen­ent­wick­lung beim Kunden und der strate­gi­schen Ausrich­tung auf moderne Authen­ti­fi­zie­rungs­me­cha­nismen in Hinblick auf die Nutzung von weiteren “Software as a Service” (SaaS) Angeboten.

Der Kunde hat einen eigenen Identity Provider auf Basis einer im Unter­nehmen weit verbrei­teten Platt­form entwi­ckelt und betrieben. Dieser hat es internen sowie externen Mitar­bei­tern erlaubt die, auch techno­lo­gisch diversen, Software as a Service Angebote von Dritther­stel­lern mit der unter­neh­mens­ei­genen, digitalen Identität zu verwenden.

Mit der Abschaf­fung der Basis­platt­form und dem strate­gi­schen Ziel weitere Software as a Service Angebote zu nutzen, entstand die Anfor­de­rung diese Eigen­ent­wick­lung durch eine auf offizi­ellen Standards basie­rende Lösung zu ersetzen. Dabei fiel die Wahl auf den ADFS Service von Micro­soft, da sich dieser nahtlos in die bestehende Infra­struktur integriert und alle erfor­der­li­chen, modernen Authen­ti­fi­zie­rungs­pro­to­kolle imple­men­tiert.

netunite hat den Kunden bei der Einfüh­rung, Konfi­gu­ra­tion und Abstim­mung mit mehreren Software as a Service (SaaS) Anbie­tern unter­stützt.

Branche: Nutzfahr­zeuge | Mitar­bei­ter­an­zahl: 35.000

netunite Team

Keine Kommentare

Tut uns sehr leid, das Kommentarformular ist zur Zeit geschlossen.